Lucia Kamati, Project Manager Finance der Africa GreenTec AG - vorgestellt vom Director Market Intelligence Jan Moellmann

[English version below]

Es gibt nur wenige Menschen, die die Vision von Africa GreenTec aus vollstem Herzen leben so wie Lucia. Sie wuchs im ländlichen Namibia auf - ohne Zugang zu Strom. Sie versteht wirklich den Unterschied, den Strom im alltäglichen Leben macht.

Lucia ist zielstrebig und ausdauernd. Trotz der Hindernisse und Herausforderungen ihrer Großmutter, die sich eine gute Ausbildung für sie und ihre Geschwister nicht leisten konnte, arbeitete sie hart und schaffte es in eine der drei besten namibischen Privatschulen, die Canisianum RCH-Schule, und später in die Universität von Namibia (die bis dahin einzige Universität des Landes). Ein Studium der Öffentlichkeitsarbeit und Soziologie brachte sie schließlich zur Hanns-Seidel-Stiftung, wo sie an Wirtschafts-, Politik-, Jugend- und Wasserprojekten arbeitete, bis sie auf ein Energieprojekt stieß, das ihre Aufmerksamkeit erregte. Fasziniert von dem Potenzial und der Rolle von Strom bei der Befreiung der Menschen aus der Armut und der nachhaltigen Entwicklung Afrikas, sah sie einen enormen Bedarf an Elektrizität, insbesondere für die ländliche Wirtschaftsentwicklung, und beschloss, ihren beruflichen Fokus neu zu setzen.

Mit neuem Antrieb bewarb sie sich für mehrere Masterstudiengänge in ganz Europa. Aufgrund ihres Mangels an Erfahrung und akademischem Hintergrund im Energiebereich wurde sie jedoch von allen Programmen abgelehnt. Aber trotz Enttäuschungen und Herausforderungen gab sie nicht auf. Sie beschloss, ihre Bewerbungen neu zu verfassen, wobei sie sich diesmal auf ihre Leidenschaft und ihr Ziel für die ländliche Entwicklung durch erneuerbare Energien konzentrierte. Kurz darauf wurde sie an fünf Universitäten aufgenommen und erhielt ein Stipendium für einen Master-Abschluss in Energy Transition & Governance in Frankreich und Deutschland.

Nach der Arbeit an mehreren On-Grid-Projekten in Frankreich mit Schwerpunkt auf Projekten in der südlichen Region Afrikas, darunter auch in Namibia, verspürte sie den Drang, mehr in den Off-Grid-Bereich zu gehen - Elektrizität zu nutzen, um in ländlichen Gebieten wirklich etwas zu bewirken, so wie sie es selbst erlebt hat. Durch eine Beförderung wurde sie nach Sambia versetzt und war gerade bei der Ausreise aus Frankreich, als sie eine E-Mail von einer Freundin erhielt, die zu ihr sagte, dass sie sich mit Africa GreenTec befassen sollte. Wir weckten sofort ihr Interesse. Doch was tun, wenn man bei der Ausreise am Flughafen steht und einen neuen Job angenommen hat? Die Entscheidung fiel zwischen einem sicheren, guten Job in Namibia und ihrer Leidenschaft für Off-Grid-Elektrifizierung. Sie folgte ihrem Herzen und wandte sich an Torsten und Aida. Natürlich hat uns ihre Geschichte inspiriert und zwei Monate später startete sie bei Africa GreenTec!

Bei uns arbeitet sie im Market Intelligence-Team als Projektmanagerin für die Finanzierung. Ihre Netzwerkfähigkeiten, Forschungskompetenzen und Fähigkeiten zur Erstellung von Anträgen an Investoren und Förderprogramme sind es, die unsere Projekte ins Leben rufen und am Leben erhalten. Sie liebt es, für Africa GreenTec zu arbeiten, weil die Vision, Communities zu mehr Selbstbestimmung zu befähigen, eine Überzeugung ist, die sie tief in sich trägt und die sie mit ihrer eigenen Lebensgeschichte verkörpert.

Sie weigert sich zu glauben, dass man durch Umstände eingeschränkt und begrenzt wird. Aus diesem Grund widmet sie ihre Sonntage der Unterstützung namibischer und anderer afrikanischer Frauen, um Bewerbungen an Universitäten und Stellen zu schreiben. Sie sollen befähigt werden, ihre eigenen Träume zu verwirklichen und unabhängig zu sein - genau wie Lucia es gemacht hat. Neben ihrer Arbeit für Africa GreenTec haben ihr Unternehmergeist und ihr Streben nach Selbstverwirklichung dazu geführt, dass sie in Namibia ein Unternehmen gestartet hat.

Für sie ist Afrika ein Kontinent der Chancen – es braucht nur die richtigen Voraussetzungen wie Elektrizität im Allgemeinen und Mission-Driven-Unternehmen wie Africa GreenTec im Besonderen. Diese Übereinstimmung zwischen der Vision des Unternehmens und ihren eigenen Erfahrungen, Überzeugungen und ihrem Lebensmission erfüllt sie mit Energie, um ihr ganz persönliches Ziel der nachhaltigen Entwicklung zu erreichen: mindestens 1% der 600 Millionen Menschen, die auf ihrem Heimatkontinent noch keinen Zugang zu erneuerbaren Energien haben, mit erneuerbaren Energien zu versorgen.

---- ENGLISH

Lucia Kamati, Project Manager Finance - introduced by Director of Market Intelligence Jan Moellmann

There are few people living the vision of Africa GreenTec so wholeheartedly as Lucia. Growing up in rural Namibia without access to electricity for the first years of her life, she truly understands the difference energy makes on rural communities.

Lucia is a go-getter. Despite obstacles and challenges of her grandmother not able to afford a good education for her and her siblings, she worked hard and got into one of the top 3 Namibian private schools, Canisianum RCH School and later into the University of Namibia (which by then it was the only university in the country). Studied Public Relations and Sociology brought her eventually to the Hanns Seidel foundation where she worked on economic, political, youth and water projects until she stumbled upon an energy project that caught her attention. Intrigued by the potential and role of electricity in lifting people out of poverty and bringing sustainable development to Africa, she saw a huge need for electricity, especially for rural economic development and decided to switch her focus. Filled with this drive,she applied to several master degree programs all over Europe. However, due to her lack of experience and academic background in regards to energy, she got rejected by all programs she applied to. But disappointments and challenges did not make her give up. She decided to rewrite her applications, this time focusing on her immense passion and purpose for rural development through renewable energy. Shortly after, she was accepted in 5 universities and received a scholarship for master degree in Energy Transition & Governance in France and Germany.

After working on several on-grid projects in France with a focus on Southern African region projects, including Namibia, she felt the urge to go more into the off-grid space - using electricity to really make a difference in rural areas just as she experienced it herself. Upon her promotion to work in Zambia and Namibia, as she was on her way from France- at the Qatar airport, she decided to look into Africa GreenTec, a link she received from her friend. Stuck between staying in a stable on-grid sector and her passion on contributing to the off-grid sector, she followed her heart and pitched herself to Torsten and Aida. Long story short: 2 months later she joined the Africa GreenTec team. Of course, her story inspired us and the decision to hire her was a no-brainer for the management team.

At Africa GreenTec, she is working within the Market Intelligence team as a Project Manager for funding. Her networking capabilities, research skills and abilities to draft applications to investors and funding programs is what starts our projects and keeps them alive. She loves working for Africa GreenTec because the vision of empowering communities to achieve more self-determination is a belief she carries deeply within herself and that she embodies with her own life story. She refuses to believe that one is restricted and limited by circumstances. This is why she dedicates her Sundays in supporting Namibian and other African women today to effectively write applications to universities and jobs to empower them to realize their own dreams and be independent- just like Lucia did. And besides working for Africa GreenTec, her entrepreneurial spirit and her strong sense of self-determination and self-actualization made her start a small business in Namibia with the focus on off-grid communities.

For her, Africa is a continent of opportunities; it just needs enablers - like electricity generally and mission-driven enterprises like Africa GreenTec specifically. This alignment of the company’s vision and her own experiences, beliefs and mission for her life fills her with energy to achieve her very own sustainable development goal: to bring renewable energy to at least 1% of the 600 million people that still lack access on her home continent.

7 Likes