Kossi Komlan - Visionär, Organisator, Macher. Ein Interview mir Fahamaro Rabemananjara

------------ L’article en francais est plus bas ------------

1) Kossi’s Reise

Kossi Komlan ist in Togo geboren und aufgewachsen. Nach seinem Abschluss in Geographie arbeitete er als Teamleiter und Controller in Projekten der Demographie- und Gesundheitsforschung, bevor er als Leiter einer Kartierungseinheit in das Planungsministerium eintrat.

Seitdem hat er parallel zu seiner beruflichen Tätigkeit verschiedene Weiterbildungen im Programmieren und dem Managen von Projekten absolviert: Change Management in Berlin, Monitoring bei USAID, Mikrofinanzierung bei der UNO. Schließlich schloss er seinen Master in “Management von Kleinstunternehmen” ab.

In den letzten zwanzig Jahren arbeitete Kossi als Experte für die Kartierung von Volkszählungen, für Wahlprojekte sowie die Mikrofinanzierung und das Management von Kleinstunternehmen.
Außerdem war er Teil von Projekten der Vereinten Nationen und der Europäischen Union und nahm an der Krisenbewältigung in verschiedenen Ländern wie Ruanda, Burundi, Kongo und Sudan teil. In der Elfenbeinküste war er 2010 für 60 % der Wahllogistik des Landes verantwortlich. Er beteiligte sich an der Evaluierung von Wahlprojekten in Madagaskar, auf den Komoren, in Nigeria und Burundi.

Er hat während seiner Tätigkeiten sehr viel erlebt. Als er zum Beispiel im Jahr 2016 in der Zentralafrikanischen Republik sein Projekt und seinen Einsatz zu Ende bringen wollte, wurde von überall her geschossen. Er musste daher in einer Rettungsaktion aus dem Land evakuiert werden. Kossi ist ein Mann der Tat, der sich in Krisengebieten wohl fühlt und immer bereit ist, sich für die Lösung ernster Probleme in Afrika einzusetzen.

2) Kossi’s Vision

Trotz seiner großen Expertise hatte Kossi nie den Wunsch, den afrikanischen Kontinent zu verlassen. Er vertraute mir an: „Wir Afrikaner müssen akzeptieren, Anstrengungen zu unternehmen und Opfer zu bringen und helfen, die vielen Herausforderungen in Afrika zu bewältigen. Das ist in der Tat der Grund, warum ich mich nie außerhalb des Kontinents niederlassen wollte. Wir haben viele Dinge zu tun, um unseren Brüdern und Schwestern zu helfen, besser zu leben, kein Opfer ist dafür zu groß“.


3) Seine Ankunft und seine Ziele bei Africa GreenTec

Im Jahr 2018 begann Kossi die Zusammenarbeit mit Africa GreenTec, zunächst um sich ein Bild zu machen und Vorschläge zu geben. Danach wurde er Direktor für Logistik, Berichtswesen, Betrieb und Wartung bei unserer malischen Tochtergesellschaft.

Seine Ziele hat er mit Africa GreenTec klar formuliert:

  • Das ländliche Elektrifizierungsprogramm von Africa GreenTec soll rentabel werden.

  • Der Lebensstandard der Menschen im Wirkungsbereich von Africa GreenTec soll durch die Einrichtung eines Programms zur Schaffung von Einkommen generierenden Aktivitäten angehoben werden.

Dank seines Fachwissens in den Bereichen Mikrofinanzierung und Mikroprojektmanagement hat Kossi bereits ein sehr erfolgreiches Programm mit dem UNDP aufgelegt. Seine Methode hat sich als sehr effektiv erwiesen. Tatsächlich waren ein Jahr nach Start des Programms und Gründung der Kleinunternehmen, ohne jegliche Nachbereitung oder Beaufsichtigung, noch alle Unternehmen vorhanden, funktionierten und brachten den Kleinunternehmern Einkommen.

Welche Methode hat er entwickelt und angewandt?

  • Die wichtigste Regel ist, dass nichts aufgezwungen wird.
  • Ziel ist es, 10 bis 12 lokale Einkommen schaffende Strukturen pro Dorf zu schaffen.
  • Der erste Schritt besteht darin, eine Studie über die Umgebung durchzuführen, um die Nischenmärkte in der Region zu finden. Während dieser Studie werden auch unternehmerische Gruppen gegründet. Die Bildung von Unternehmergruppen stellt sicher, dass im Falle der Erkrankung eines Gruppenmitglieds die Tätigkeit weiterhin Einkommen generieren kann.
  • Die zweite Stufe ist die Ausbildung, um sicherzustellen, dass die Unternehmer über die erforderlichen Kenntnisse verfügen, um die Durchführbarkeit des Projekts zu gewährleisten. Die Ausbildung erfolgt in 6 Modulen, je 3 Tage Theorie, 2 Tage Praxis. Die sechs Module sind wie folgt aufgebaut:
    i) Status der Vereinigung
    (ii) Geschäftsordnung
    (iii) Mobilisierung von Ressourcen
    (iv) Projektentwicklung
    (v) Überwachung und Auswertung
    (vi) Management von Kleinstunternehmen
    Die Ausbildung dient nicht nur der Wissensvermittlung, sondern auch der Teambildung und stellt sicher, dass die gegründeten Unternehmen im Interesse aller Beteiligten sind.
  • Die dritte und letzte Stufe ist die Finanzierung der mit den verschiedenen Unternehmergruppen entwickelten Aktivitäten durch Subventionen und/oder Mikrokredite. Kossis Erfahrung zeigt, dass die Menschen nach der Ausbildung in der Lage sind, die Gelder in vollem Umfang für die Entwicklung der während der Ausbildung geplanten Aktivitäten zu nutzen. Darüber hinaus trägt dies dazu bei, dass alle Aktivitäten in erster Linie den Bedürfnissen und Interessen der Unternehmergruppen entsprechen, in zweiter Linie aber auch langfristig motiviert und nachhaltig sind.

Kossi plant, sich aktiv an der Einrichtung eines ähnlichen Programms in den Dörfern zu beteiligen, in denen Africa GreenTec Strom liefert. Dies wird die Entwicklung der lokalen Gemeinden gewährleisten und sie in die Lage versetzen, die notwendigen Einnahmen zu erzielen, um den von Africa GreenTec verkauften Strom zu bezahlen.

4) Zuständigkeiten und tägliche Arbeit in Mali

Als Direktor für Logistik und Berichterstattung ist Kossi hauptsächlich für die Koordinierung der Elektrifizierungsprojekte zuständig. Er ist dafür verantwortlich, die Lieferung und Verteilung des für die Standorte erforderlichen Materials sicherzustellen. Darüber hinaus ist er für die Verwaltung des Kundendienstes zuständig. Die Baustellenleitung und Berichterstattung über alle Aktivitäten gehören ebenfalls zu seinen Aufgaben.

Mali ist ein Land, das sich derzeit in einer Krise befindet.Und es ist ein Umfeld, in dem sich Kossi sehr wohl fühlt. Auch wenn er der einzige Expatriate im malischen Team neu in der Elektrizitätsbranche ist, hatte Kossi keine Schwierigkeiten, sich in das malische Team zu integrieren. Der Teamgeist und die Zusammenarbeit mit den Kollegen funktionieren perfekt.

Als neuer Mitarbeiter bei Africa GreenTec freue ich mich sehr, mit einem so inspirierenden Menschen
zusammenarbeiten zu können, der Afrika und seine Entwicklung als Schwerpunkt seines beruflichen Engagements sieht. Es war eine große Freude, mit ihm zu sprechen und ich freue mich auf viele weitere Gespräche mit ihm.

1) Le parcours de Kossi

Kossi Komlan est né et a grandi au Togo. Après avoir fait une licence de géographie, il a effectué des missions de recherche démographiques et de santé en qualité de chef d’équipe et contrôleur avant d’intégrer le ministère du plan comme chef d’unité de cartographie.

Depuis il a fait différentes formations en parallèle de ses activités professionnelles. Il a suivi des formations en programmation et gestion de projets et programmes, en « change management » à Berlin en Allemagne, en monitoring & évaluation avec l’USAID, en microfinance avec le CGAP /UNCDP (ONU) avant de préparer un DESS (Master 2) en gestion de micro entreprises.

Dans les vingt dernières années, Kossi a travaillé en tant qu’expert de la cartographie censitaire, expert de la gestion de projets électoraux, et expert en microfinance et gestion de micro entreprise. Il a effectué plusieurs missions d’évaluation de projets. Dans ce cadre il était avec les Nations Unies et l’Union Européenne en qualité d’Expert, pour participer à la gestion de crise dans différents pays, tels que le Rwanda, le Burundi, le Congo et le Soudan. En Côte d’Ivoire, il était responsable de la logistique électorale des ⅗ du pays en 2010 avant le début de la crise post-électorale. Il a participé à l’évaluation de projets électoraux à Madagascar, aux Comores, au Nigeria et au Burundi.

Il raconte que lors sa mission en Centrafrique en 2016, le jour avant qu’il ait quitté le terrain, ça tirait de partout. Il a été évacué du pays en urgence. Kossi est un homme d’action, qui se sent à l’aise dans des zones de crise et qui est toujours prêt à travailler pour la résolution de problèmes graves en Afrique.

2) La vision de Kossi

Malgré sa grande expertise, Kossi n’a jamais eu le désir de quitter le continent Africain. Il me confie : “Nous africains, nous devons accepter de faire des efforts et des sacrifices, pour contribuer à relever les nombreux défis en Afrique. En effet, c’est la raison pour laquelle je n’ai jamais voulu m’installer en dehors du continent. Nous avons plein de choses à faire pour aider nos frères et sœurs à vivre mieux, aucun sacrifice n’est trop grand !”.


3) Son arrivée et ses objectifs chez Africa GreenTec
En 2018, Kossi a commencé à travailler avec Africa GreenTec, pour d’abord faire un état des lieux et faire des propositions. Il est ensuite passé directeur de la logistique et du reporting pour les opérations et la maintenance dans la filiale malienne de Africa GreenTec.
Ses objectifs sont clairement énoncés :

  • Rentabiliser le programme d’électrification rurale de Africa GreenTec.
  • Contribuer à relever le niveau de vie dans la zone d’action d’Africa GreenTec en mettant en place un programme appuyant la création d’activités génératrices de revenus.

Grâce à son expertise en micro finance et gestion de micro projet, Kossi a déjà mis en place avec le PNUD, un programme qui a eu beaucoup de succès. Sa méthode s’est révélée être d’une grande efficacité. En effet, lorsqu’il a mis en place le programme et qu’il a financé la création de petites entreprises, un an plus tard sans aucun suivi, et sans être le “gendarme”, toutes les activités, toutes les entreprises étaient encore en place, fonctionnaient et rapportaient des revenus aux micro-entrepreneurs.
Quelle était la méthode qu’il a mise en place et utilisée?

  • La règle la plus importante c’est qu’on n’impose rien.
  • L’objectif est de créer 10 à 12 structures locales génératrices de revenus par village.
  • Le premier pas consiste à faire une étude du milieu, pour trouver les créneaux porteurs du milieu. C’est lors de cette étude aussi que les groupes d’entrepreneurs sont créés. La création de groupes d’entrepreneurs, permet d’assurer qu’en cas de maladie d’une personne du groupe, l’activité puisse continuer à rapporter des revenus.
  • La deuxième étape est une formation pour assurer que les entrepreneurs aient le savoir nécessaire pour assurer la viabilité du projet. La formation se fait en 6 modules, 3 jours de théorie, 2 jours de pratique. Les six modules sont les suivants:
    i) Statut de l’association
    ii) Règlement intérieur
    iii) Mobilisation des ressources
    iv) Élaboration du projet
    v) Suivi et évaluation
    vi) Gestion de la micro entreprise
    Cette formation ne sert pas qu’à faire une transmission de savoir mais aussi à faire du “Team-building” et assurer que les entreprises créées iront dans les intérêts des groupes de micro entrepreneurs.
  • La troisième et dernière étape, c’est le financement par subvention et/ou micro crédit des activités développées avec les différents groupes d’entrepreneurs. L’expérience de Kossi montre qu’après formation, les personnes sont en pleine capacité d’utiliser les fonds pour développer les activités prévues lors de la formation. De plus cela contribue à ce que les activités répondent aux besoins et intérêts des groupes d’entrepreneurs dans un premier temps, dans un second temps cela assure que ceci soient motivés sur long terme et que les activités soient pérennes.

Kossi prévoit de participer activement à la mise en place d’un programme comparable dans les villages où Africa GreenTec livre de l’électricité. Ceci permettra d’assurer le développement des communautés locales et leur permettra de dégager les revenues nécessaires pour payer l’électricité vendue par Africa GreenTec.

4) Les responsabilités et le travail de tous les jours au Mali

En tant que directeur de la logistique et du reporting, Kossi s’occupe principalement des dossiers missions d’électrification. Il est responsable pour assurer l’approvisionnement et la distribution du matériel nécessaire à la construction et à la gestion des sites d’électrification. Il s’occupe en plus de la gestion du service après-vente. Le reporting de toutes les activités de la construction à la gestion des sites fait aussi partie de ses responsabilités.

Le Mali est un pays actuellement en crise, et c’est un environnement dans lequel Kossi se sent très à l’aise. Malgré le fait qu’il soit le seul expatrié dans l’équipe malienne, et qu’il soit nouveau dans l’électricité, Kossi n’a pas eu de mal à s’intégrer dans l’équipe malienne, où la complémentarité avec l’équipe est acquise et fonctionne parfaitement.

En tant que nouveau collègue de travail, je suis très heureux de pouvoir travailler avec une personne aussi inspirante, qui voit l’Afrique et son développement comme l’enjeu principal de son engagement professionnel. C’était un grand plaisir de discuter avec lui et j’espère encore échanger de nombreuses fois avec lui.

3 Likes

Immer wieder beeindruckend, mit welchen Leuten man zusammen dieses Unternehmen bauen darf. Danke Kossi für all deinen Einsatz und Passion für die Menschen!

1 Like