Gambischer Präsident Adama Barrow GCRG sieht Potenzial in Africa GreenTec

Torsten und Aida Schreiber treffen gemeinsam mit unserem Team im Senegal den Gambischen Präsidenten.

Was sind deine Erfahrungen mit Gambia?

Torsten schreibt:

#Gambia war über 20 Jahre gefangen in einer grausamen Diktatur unter Yahya Jammeh, so dass das Land trotz einer extrem fruchtbaren Landwirtschaft zu den ärmsten und am geringsten entwickelten Ländern der Welt gehört. Im Index der menschlichen Entwicklung liegt Gambia z.Zt. auf Platz 172 von 189.

In dem westafrikanischen Land mit nur knapp zwei Millionen Menschen gibt es weder Krieg noch Seuchen. Dennoch wandern überproportional viele Gambier aus ihrer Heimat aus. Meist sind es junge Männer. Sie ziehen zunächst aus ländlichen Regionen in die Stadt, von dort geht es weiter nach Europa.

Die Gründe dafür sind weit verbreitete Armut, hohe Arbeitslosigkeit und Perspektivlosigkeit einerseits, und andererseits falsche Erwartungen. Gambier, die es nach Spanien, Italien oder Deutschland geschafft haben, zeichnen ein einseitiges Bild vom Leben in Europa.

Im Jahr 2016 gewann Präsident Adama Barrow PORG überraschend die Präsidentschaftswahlen und wurde jetzt im Dezember 2021 mit 87 % für eine zweite Amtsperiode wiedergewählt. Wir haben ihm zu diesem Erfolg heute herzlich gratuliert. Seit der Unabhängigkeit von Großbritannien im Jahr 1970 hatte Gambia keinen demokratischen Machtwechsel erlebt.

Dabei hatten wir die Gelegenheit den Präsidenten in seinem Privatanwesen in seinem Heimatort Basse Santa Su zu besuchen, wo er sich vom anstrengenden Wahlkampf erholt und auf die Kabinettsbildung im März 2022 vorbereitet. Nach mehrtägiger Anreise durch Gambia, konnten wir ihm heute am Samstag die ImpactSite und unsere Konzepte für eine nachhaltige Bio-Landwirtschaft vorstellen.

Die Strom- und Wasserversorgung der ländlichen Bevölkerung steht für den Workaholic-Präsidenten ganz oben auf der Agenda.

13 Likes

Das hört sich ja nach großartigen Chancen für AGT an.

2 Likes

N’oubliez pas le Burkina

1 Like

Toll wie AGT für uns das SDG 17 umsetzt! Drücke Euch die Daumen für ein gutes Gelingen

2 Likes

Mein Mann und ich würden gerne dabei Helfen ein gutes Serviceteam in Gambia oder/und Senegal aufzubauen. Er ist Sanitärinstallateur und Gambianer. Ich bin gelernte Bürokauffrau und arbeite seit 30 Jahren in HSKL und davon 25 Jahre als Kalkulatorin. Er Handwerker. Ich Kauffrau. Und beide wollen mitwirken in Gambia die Lebensbedingungen für Mensch und Tier nachhaltig und dauerhaft zu verbessern.
Ich würde mich sehr freuen, wenn ich mich hierüber mit Torsten und/oder Aida austauschen könnte.