Aktuelles equity based Crowdinvesting "Series B" - Beteilige Dich an Africa GreenTec

Ich kann mich noch gut an die interessante und sehr dynamische Diskussion hier im Forum bzgl. der Annahme von Geldern der Ölmultis im Sinne von greenwashing erinnern.
Interessanterweise hat Torsten gerade in seinem Beitrag auch dazu nochmal was geschrieben.
Spannend finde ich auch, wenn auf einmal Menschen erstmalig oder seit langer Zeit etwas im Forum schreiben, wenn es um ihre explizite Fachlichkeit geht.
Das alles spricht m. E. eher für ein Stärken dieses Forums, was u. U. auch durch den von mir erwähnten Button geschehen könnte.
Freue mich, dass Ihr es im Team besprecht. Dies sollte selbstverständlich losgelöst von meiner Person und den damit verbundenen Investment erfolgen.

3 Likes

Hallo Jasper,
danke für die knappe Antwort. Schön wären noch ein paar mehr Zahlen gewesen,
zumindest so wie zum 1. Genussrecht ( Jetzt registrieren - Africa GreenTec Crowdinvesting. )
In Verbindung mit der dort genannten Vorausschau, wäre natürlich der schon oben angefragte JA 2021 interessant gewesen… .
VG Thomas

1 Like

Mich lässt eine Idee nicht los, von der ich nicht sicher bin, ob es eine Schnapsidee ist oder sie vielleicht realisiert werden sollt.
Was haltet Ihr davon, Sebastian Vettel der ja gestern auf Instagram seinen Rückzug vom Rennsport verkündet hat und diesen neben familiären Gründen auch damit begründet hat, dass er den Rennsport in der aktuellen Form für nicht mehr zeitgemäß hält, dort zu gratulieren.
Bei der Gelegenheit könntet Ihr ihn als hessisches Unternehmen auf Euch aufmerksam machen, zu einem Besuch (kann die Familie natürlich mitbringen) einladen und auf die aktuelle Kampagne hinweisen und dass sie bereits von einem Spitzensportler unterstützt wird.
Leider bin ich in den sozialen Medien überhaupt nicht bewandert, ansonsten würde ich es selber machen und weiß auch nicht, ob solch ein Beitrag bei Instagram von anderen Usern auch gesehen werden würde.
Bin gespannt, was Ihr oder andere Foristen von meiner spontanen Idee haltet.
Liebe Grüße!

1 Like

Hallo @98x, ob die Idee gut oder nicht so gut ist weiss ich nicht. Ich meine, es hängt z.B. davon ab, warum Herr Vettel die Formel1 nicht mehr zeitgemäß findet. Ist es wegen des Reglements, dass er nicht gut findet oder wegen der sinnlosen Bezinverschwendung, nicht nur durch die Rennfahrer, sondern auch durch die vielen Rennsportbegeisterten, die zu den Rennen hinfahren und sich auf dem Heimweg wie Schumi fühlen (wer einmal nach Rennende am Hockenheim Ring auf der Autobahn unterwegs war, weiss was ich meine). Falls er erneuerbare Energien und die Förderung der Ziele von AGT für unterstützenswert hält, könnte es natürlich interessant sein ihn mit einem kleinen Spot, ähnlich Edwin Moses, zu präsentieren (wenn er kein Geld oder zumindest nicht viel verlangt).

Grüße
Martin

Hi @98x ,

an sich ist die Idee super! Natürlich hilft es uns immer mit Menschen zusammenzuarbeiten, die eine große Reichweite haben. Aber wie @mawerix schon geschrieben hat, hängt so eine Zusammenarbeit nicht nur von uns ab. Gerade wenn Sebastian Vettel, sich eher aus der Öffentlichkeit zurückhalten möchte aktuell, könnte es etwas schwierig werden.
Aber möglicherweise sind auch andere in der Automobilbranche offen einen Aufruf für uns zu starten. Danke für den Denkanstoß!

Grüße,
Katharina

Hi Katharina und Gruß auch an Mawerix,
ehrlicherseits hatte ich gar nicht so groß gedacht, wie eine richtige Zusammenarbeit oder gar ein weiterer Spot.
Meine Idee war ein einfacher öffentlicher Glückwunsch, der dann irgendwelche Kreise ziehen könnte.
So ein bisschen nach dem Motto: Ohne das ein Stein ins Wasser geworfen, können auch keine Kreise entstehen.
Aber die Idee mit der Automobilindustrie klingt auch ganz gut. Da gibt es doch die Zusammenarbeit mit Audi beim Batterierecycling.
Vielleicht kann Audi ja etwas publizieren, was Euch hilft.
Ansonsten finde ich, dass sich das Funding doch recht gut entwickelt.
Gruß und schönes Wochenende!

Wir haben jetzt einen Community Link mit in das Hauptmenü der Africa GreenTec Investment Seite übernommen. Danke @98x für die gute Idee.

6 Likes

Hallo AGT-Team,

Kann man als potentieller Investor die Jahresabschlüsse aus den vergangenen Jahren anschauen? Die habe ich nicht gefunden.

Im Vermögensanlagen-Informationsblatt steht, dass ein Großteil der Investitionssumme in den Personalaufbau von AGT fließt und nicht in die Solaranlagen. Mit welchen Mitteln werden dann die Solaranlagen finanziert?

Was sind die Finanzierungskosten für die Solaranlagen (z.B Zinssatz für Fremdkapital)?

Was ist die Kapitalrendite für eine Eurer Solaranlagen? Das heißt Umsatz aus dem Verkauf des Solarstroms minus Finanzierungskosten, geteilt durch die Investitionssumme pro Anlage?

Oder verkauft Ihr nicht den Strom sondern gleich die komplette Anlage, z.B. in dem Ihr die Anlage einer lokalen Behörde übergebt? Wie finanziert die lokale Behörde dann den Kauf Eurer Anlage?

Wie werden die Stromkosten von den einzelnen privaten Haushalten oder Kleingewerbebetrieben bezahlt? In Cash an Euren lokalen Agenten? Oder per Mobile Money oder auf anderem Weg?

Wieviel elektrische Leistung steht im Mittel pro Familie zur Verfügung?

Vielen Dank und beste Grüße,
Philippe Verplancke

1 Like

Hallo Philippe,

ich versuche die Fragen mal der Reihe nach zu beantworten. Danke für dein Interesse!

  1. Vergangene Jahresabschlüsse findest du immer hier: Startseite – Bundesanzeiger Für 2021 ist er noch nicht line, sollte sich bald ändern.

  2. Die Solaranlagen werden separat finanziert. Im Falle von Mali mit einer Unternehmensanleihe. Aktuell arbeiten wir an einem Investmentfonds, mit dem die Anlagen finanziert werden.

  3. Die Unternehmensanleihe schüttet regelmäßig 6,5% Zinsen aus.

  4. In unserer Planung hat die ImpactSite über einen Zeitraum von 15 Jahren einen IRR von etwa 15%.

  5. Nein, wir verkaufen in der Regel den Strom und nicht die Anlage.

  6. Das ist pro Dorf unterschiedlich. Zu Beginn war ausschließlich Cash an den lokalen Agenten. Inzwischen haben wir in einigen Dörfern mobile money eingeführt. In Zukunft ist möglichst viel mobile money geplant. Die Umstellung braucht jedoch Zeit.

  7. Im Mittel sind das grob 250W. Sofern der ganze Container dann voll ausgelastet ist, sind Erweiterungen der Anlage möglich.

Ich hoffe das hilft dir weiter!

Jan

2 Likes

Hallo Jan,

vielen Dank für Deine Antworten! Das ist sehr hilfreich.

Eine Kapitalrendite von 15 % für die ImpactSite wäre m.E. möglich, wenn man mit der 50 kWp-Anlage ca. 250 kWh pro Tag zu ca. 0,12 EUR pro kWh verkaufen kann, aber dann darf die Anlage „nur“ 50.000 EUR Investment kosten. Auf Eurer Webseite sehe ich aber, dass eine ImpactSite (inkl. Mini-Grid etc.) ca. 500.000 EUR kostet… Wo liegt mein Missverständnis?

Viele Grüße,

Philippe

Woher nimmst du die 12ct/kWh? Warum soll der Strom so günstig verkauft werden?
Strom aus Dieselgeneratoren kostet in der Sahelzone deutlich mehr - manchmal sogar 1€/kWh.
Daher kann man den Strom wohl deutlich über 12ct/kWh verkaufen.

1 Like

Hallo Philippe,
die 15% sind der interne Zinsfuß als Renditekennziffer (IRR), nicht die Kapitalrendite, die ja stärker von der Finanzierungsstruktur abhängig ist.
Wir verkaufen den Strom zu weitaus mehr als 0,12 €/kWh. Wie Michael schon schreibt, ist das im Vergleich zum Diesel immer noch günstig.
Die 500.000€ ist eine grobe Einschätzung, da wir genaue Preise nicht veröffentlichen und bezieht sich auf eine vollständige ImpactSite mit allem drum und dran und ermöglicht dann auch den Verkauf von Kühlung, Internet und Wasser. Mit diesen zusätzlichen Umsatzträgern sowie einer Förderung für die lokalen Netze und Hausanschlüsse (Teil der 500k) ergibt sich dann die genannte Rendite.

Gruß

Jan

Hallo Michael,

12 ct/kWh war nur eine Annahme von mir. Haben potentielle Crowd-Investoren die Möglichkeit, einen Businessplan von Euch zu sehen? Bei anderen Crowdfunding-Plattformen ist dies der Fall. Im Businessplan kann man sicher besser nachvollziehen, wie Euer Unternehmen arbeitet. Meine Kernfrage ist: gibt es in den Dörfern, wo Ihr Solaranlagen installiert, genügend Menschen, die in der Lage sind, die Stromkosten von x ct/kWh zu bezahlen um bei Investitionskosten von y Euro eine Kapitalrendite von z % zu bekommen? Wenn z = 15 % (wie von Jan berichtet), müssten Investoren sich darum streiten, bei Euch investieren zu dürfen.

Verstehe mich nicht falsch: ich möchte, dass in Afrika investiert wird und dass Ihr erfolgreich seid! Ich versuche sogar selber ein Business in Afrika aufzubauen. Aber in meinen Gesprächen mit Investoren kommt immer die Frage: wer soll das bezahlen? Wenn Ihr eine Methode gefunden habt, in Afrika 15 % Kapitalrendite zu machen, dann solltet Ihr dies veröffentlichen (oder zumindest Investoren nach Unterschrift einer Vertraulichkeitsvereinbarung zur Verfügung stellen). Dann würde schnell so viel Geld nach Afrika fließen, dass das Problem von mangelnder Stromversorgung dort in relativ kurzer Zeit gelöst wird. Sicher hilft dies dann auch bei der wirtschaftlichen Entwicklung der Sahel-Region, so dass letztlich Armut und Gewalt dort abgebaut werden. Und die CO2-Emissionen werden gesenkt.

Viele Grüße

Philippe

Hallo,

ich glaube, dass mein letzter Kommentar und der von Jan sich überschnitten haben. Vielleicht könnt Ihr trotzdem auf meine Frage nach einem Businessplan und der letztlichen Kapitalrendite eingehen. Wir können das Gespräch auch offline nehmen. Ich bin bereit zu einem Telefonat und der Unterschrift einer Vertraulichkeitsvereinbarung.

Viele Grüße
Philippe
E-Mail: [email protected]

Wobei ich froh bin, dass sich AGT nicht allein auf die Kapitalrendite fokussiert, sondern auch das Gemeinwohl vor Ort im Blick hat. Selbstverständlich ist es für ein privates Unternehmen wichtig und sicherlich auch zentral, den Breakeven nicht aus den Augen zu verlieren, aber ich bin froh, dass die Kapitalrendite nicht der alleinige Maßstab ist.
Ich habe hohes Vertrauen in die Arbeit von AGT und bin mir sicher, dass der Breakeven sowie eine gute Rendite erzielt werden wird. Ob diese nun jetzt 15 oder 12 % beträgt ist für mich sekundär.

3 Likes

Hallo Philippe,
verzeih’ mir die späte Rückmeldung. Ich habe dir gerade auf deine Email-Adresse geschrieben und würde mich über einen Termin freuen.
Gruß
Jan

1 Like

Aktueller Zwischenstand zum Jahreswechsel

Die aktuelle Crowdinvesting-Kampagne ermöglicht es den Unterstützern von Africa GreenTec, sich an der Unternehmenswertsteigerung zu beteiligen.

Es ist eine Eigenkapital-Beteiligung, d.h. der Investor ist über ein Genussrecht an der Firma beteiligt.

Mit dieser Kampagne wird diese Möglichkeit enden. Es sind keine weiteren Crowdinvestings in das Eigenkapital geplant. Wer also noch nicht beteiligt ist, sollte sich das nochmal ansehen. Die Kampagne läuft voraussichtlich noch bis Mitte des Jahres 2023.

Sollte ein größerer Investor (wir verhandeln mit mehreren im Moment) einsteigen, werden wir die Kampagne vorzeitig beenden.

In Zukunft werden wir das Crowdinvesting-Instrument vor allem für konkrete Projektfinanzierungen nutzen, lest dazu auch diesen Artikel über die Ausgründung einer eigenen Crowdinvesting-Plattform:
https://community-staging.africagreentec.com/t/africa-greentec-plant-eigene-crowdinvesting-plattform-fuer-energie-projekte-in-afrika/548

Wer noch fragen zur laufenden equity based Crowdfunding-Kampagne hat, kann diese gerne hier stellen oder eine E-mail schreiben an [email protected]

Wie man nun an dem Countdown auf der Landing-Page unschwer erkennen kann, endet die Kampagne nun am 30.06.2023.

Bis dahin besteht also noch die Möglichkeit eines Investments per Genussrecht (equity based crowdinvesting). Danach wird es nur noch festverzinste Projektfinanzierungen (lending based crowdinvesting) geben.

3 Likes

Es ist soweit! Der Countdown läuft. In wenigen Tagen endet die Möglichkeit sich via #crowdinvesting an Africa GreenTec zu beteiligen. Über 3.000 Menschen haben sich bisher an unserem Unternehmen mit durchschnittlich 2.000 € beteiligt.

:information_source: Das noch bis zum 30.06.2023 zeichenbare Genussrecht gewährt eine Beteiligung am potentiellen Gewinn, sowie vor allem an der Unternehmenswert-Entwicklung im Falle eines Exitereignisses (z.B. Börsengang/ Verkauf an einen strategischen Investor), vergleichbar mit einer Aktie* - Das ist ein Hochrisiko-Investment mit einer langen Laufzeit.

:calendar: Nach dem Ende dieser Series B - Crowdinvesting-Kampagne starten wir unsere Crowdfunding-Plattform für konkrete Projekte, mit festen Darlehenslaufzeiten und einer festen Rendite je Projekt. Unser Team hat bereits spannende Projekte für euch entwickelt. Anders als beim derzeitigen Crowdinvesting partizipiert ihr als Darlehensgeber nicht mehr an der gesamten Unternehmensentwicklung, sondern erhaltet stattdessen eine fest kalkulierbare Rendite-Möglichkeit mit einer kurzen Darlehenslaufzeit.

:bar_chart: #SeiDabei - Wer bisher also noch nicht eingestiegen ist, dem empfehle ich sich nochmal unsere bald endende Kampagne anzusehen und mit Freunden zu teilen: :arrow_forward: Jetzt investieren - Africa GreenTec Crowdinvesting

:keyboard: Eine Beteiligung ist aktuell noch ab 250 € bis 25.000 €/ je Anleger möglich. Wer Fragen hat kann sich an @Joerg wenden, oder sich hier im Forum mit anderen Investoren, die schon länger dabei sind, austauschen.

In den nächsten Tagen begegnen euch auf verschiedenen Social Media Plattformen Anzeigen wie diese, wir freuen uns wenn ihr sie kommentiert und teilt!

https://youtube.com/shorts/KZykVEDwgRg

3 Likes