Crowdinvesting "Series B"!

Nach langem Warten ist es jetzt so weit: Unser Crowdinvesting „Series B“ ist heute gestartet!

Da Unser letzetes Crowdinvesting „Series A“ alle unsere Erwartungen übertroffen hatte, startet wir jetzt positiv in unsere neue Kampagne. Dafür brauchen wir natürlich eure Unterstützung!
Ihr könnt diesmal wieder ab 250€ Investment dabei sein!

Ihr könnt auch unsere neue Kampagne über eure sozialen Medien teilen. Wie z.B. unser Crowdinvesting Video. Desto mehr Menschen wir auf uns aufmerksam machen, umso mehr können wir erreichen.

Habt ihr das Video schon gesehen? Wenn ja, wie findet ihr es?

Wenn ihr uns durch ein Investment unterstützen wollt: Hier geht’s zu unserer Plattform!
Be part of the change!

Zur Zeit ist die Investment-Website aus regulatorischen Gründen auf Deutsch. Voraussetzung für eine Investition ist ein SEPA-fähiges Konto. Für weitere Investmentangebote: [email protected]

Hinweis gemäß § 12 Abs. 2 und 3 Vermögensanlagengesetz: Der Erwerb dieser Vermögensanlage ist mit erheblichen Risiken verbunden und kann zum vollständigen Verlust des eingesetzten Vermögens führen. Der in Aussicht gestellte Ertrag ist nicht gewährleistet und kann auch niedriger ausfallen.

6 Likes

Zur Beurteilung des Angebots wäre es schön gewesen, wenn der Jahresabschluss 2021, der Ende März für „in wenigen Wochen“ angekündigt wurde, zuvor hätte veröffentlicht werden können…

3 Likes

Hallo, ich hätte ein Frage zur Finanzierungform. Ich habe schon oft gelesen, dass Crowdfunding dann genutzt wird um das dumme Anlegergeld von privaten Kleininvestoren einzusammeln, da das Projekt nicht von einem VC o.Ä. bereitgestellt wird. Deshalb soll man als Kleinanleger lieber die Finger davon lassen.
In einem älteren Blogbeitrag hat Torsten auf diese Frage so geantwortet:

„Dennoch halte ich persönlich an der ursprünglichen Idee des Crowdinvesting fest: Eine engagierte Gruppe von Menschen, die auch Wissen, Kontakte und Ideen beitragen, macht etwas (Großartiges) möglich. Dieses Gefühl „Mitunternehmer“, Mit-Akteur zu sein ist für uns bei Africa GreenTec
ein entscheidender Wettbewerbsvorteil. So entstehen großartige Dinge die Menschen bewegen und das geht meiner Meinung nach eher mit Crowdfunding als z.B. mit institutionellem Geld das einzig auf Sicherheit und Rendite aus ist.“

Grundsätzlich kann ich diesen Punkt nachvollziehen und verstehe die Vorteile. Allerdings wird auch erwähnt, dass Torsten mittlerweile große Investoren kennt. Deshalb frage ich mich warum man als Africa GreenTec gänzlich auf institutionelles Geld verzichtet? So meint Torsten auch, dass dieses Geld einzig auf Sicherheit und Rendite aus ist. Aber allein der Name venture capitalist sagt doch schon aus, dass das Gegenteil der Fall ist. Ein VC ist bereit hohe Risiken einzugehen um die Chance auf eine dementsprechend hohe Rendite zu haben.
Zudem kann ich mir vorstellen, dass man mit dem richtigen Investor an der Seite auch auf dessen Netzwerk und Know-how zurückgreifen kann und so gegenseitig voneinander profitiert.

3 Likes

Wie lange wird das Crowdfunding laufen? Also bis zu welchem Betrag oder Zeitpunkt?

Letztes mal gab es einen Early Bird Bonus. Gibt es dieses mal etwas ähnliches, bisher konnte ich nichts finden.

Gruß
Markus

Moin Markus,
siehe Genussrechtsbedingungen:

Funding-Limit: EUR 6.000.000,00
Funding-Zeitraum: 25.07.2022 bis 24.07.2023 (einmalige oder mehrmalige Verlängerung möglich bis zu einem maximalen Gesamt-Zeitraum von 12 Monaten)

Early Bird Angebot. Das wird m.E. es dieses Mal nicht geben.
Grüße Michael

3 Likes

Moin Simon,
aus meiner (externen) Sicht … AGT bietet neben der Crowdinvesting-Beteiligung (Privatanleger) auch eigenen nicht-öffentlichen Investment-Fonds.
Siehe auch: https://africagreentec.investments/wp-content/uploads/2022/07/VermAnlG_VIB_AfricaGreenTec.pdf
Punkt 3, Anlageobjekt.

Die Mischung macht’s. Und AGT möchte beides Vereinen mit den Vor- und Nachteilen von beiden Varianten.
Gruß Michael

Hi Markus,

genau, @michael hat vollkommen Recht.
Unser Limit liegt diesmal bei 6.000.000€ und wir dürfen es ein Jahr offen lassen (vom 25.07.2022 bis zum 24.07.2023).

Außerdem haben wir uns bei dieser Kampagne gegen ein Early Bird Angebot entschieden.

Gruß
Katharina

Hi Simon,

deine Gedanken sind auf jeden Fall nachvollziehbar und berechtigt. Aber wie @michael schon geschrieben hat: Die Mischung macht’s!
Mittlerweile arbeiten wir unter anderem auch mit Großinvestierenden zusammen (dies klären wir meistens intern, z.B. über unsere Mailadresse [email protected]).
Trotzdem wollen nicht nur von so welchen Großinvestierenden abhängig sein. Denn unsere Arbeit basiert zu einem Großteil auf einem Miteinander und Gemeinsam-erreichen-wollen. Unsere Kundschaft und Investierenden stecken viel Vertrauen in uns, daher möchten wir diesen auch das Gefühl geben ein Teil von Africa Greentec zu sein.
Wir möchten mit unserer Arbeit nicht nur uns selber tragen können, sondern auch so viele Menschen wie möglich auf uns und unsere Mission aufmerksam machen. Ein Teil unserer Mission ist dabei auch, zu versuchen bei Menschen ein Bewusstsein zu schaffen, z.B. für die Herausforderungen in unseren Projektländern.

Ich hoffe ich konnte dir ein bisschen weiterhelfen mit meiner Antwort!
Gruß
Katharina

Hi,

dein Punkt ist absolut verständlich. Diese starke Verzögerung tut uns sehr Leid! Wir müssen leider darauf warten, dass der Jahresabschluss bei unserer Hauptversammlung abgesegnet wird. Die Hauptversammlung ist für Ende August geplant. Daher wird es doch noch ein bisschen dauern, bis wir den Jahresabschluss für 2021 veröffentlichen können.

Grüße
Katharina

Hallo,

wo finde ich die Berechnung des Unternehmenswertes:
Zitat Infoblatt:
„…Der Unternehmenswert der Emittentin beträgt vor der Emission der Genussrechte EUR 89 Mio…“

(Ich meine mich zu erinnern, dass bei Serie A damals 36 Mio avisiert wurden. Per JA 2020 ist der Verlustvortrag + Jahresfehlbetrag höher als das damals eingeworbene Genußrechtskapital??)
Sind die 500k die Vergütung für die Einwerbung der 6 Mio?
Zitat Infoblatt:

Die Kosten für Marketing/Vertrieb i.H.v.
EUR 500.000 beinhalten: EUR 200k für den Aufbau des Vertriebs, EUR 300k für Investitionen in das Marketing, um Fundraising neben den Crowdfunding Kampagnen (Series B und GSIIF) erfolgreich zu gestalten sowie für die Administration und juristische Beratung in Bezug auf den eigenen Investment-Fonds der Emittentin.

Finde die Diskussion hier spannend und sicherlich für viele Investoren hilfreich.
Habe ich auf der Fundingseite einen direkten Link zu diesem Forum übersehen oder gibt es ihn nicht.
Dann sollte er m. E. eingestellt werden.

1 Like

Hallo Thomas,

wir haben die Frage, wie der Unternehmenswert der Series B berechnet wurde gleich mit in die FAQs der investment Seite aufgenommen. Hier die passende Antwort:

Die Bewertung basiert auf der Discounted Cashflow Methode, die üblich für Firmenbewertungen ist. Hierbei werden zukünftig erwartete Zahlungsströme (Cashflows) risikoadjustiert abgezinst. Den Zins haben wir auf Basis der Risikoprofile unserer Projektländer gewählt, sodass eine starke Abzinsung der geplanten Zahlungsströme stattfindet, was in einer konservativen Bewertung resultiert. Die erwarteten Zahlungsströme ergeben sich aus der Absatzplanung von Africa GreenTec. Diese Absatzplanung basiert auf konkreten Interessensbekundungen und teilweise unterzeichneten Verträgen sowie einem leichten angenommen Absatzwachstum in der Zukunft.

Ich hoffe ich verstehe die Frage: „Sind die 500k die Vergütung für die Einwerbung der 6 Mio?“ richtig:
Das Fundraising der Africa GreenTec AG geht über das Crowdfunding hinaus. Es gibt Gespräche mit weiteren Großinvestoren und es wird derzeit ein Fond für institutionelle Impact Investoren entwickelt. Die Kosten für die Vermarktung sind in den 500.000 mit inbegriffen aber natürlich nur ein Bruchteil der Summe.

Ich hoffe das beantwortet deine Fragen ausreichend :slight_smile:

Gruß

Hi,
tatsächlich gibt es auf unserer Investmentseite einen direkten Link zu diesem Forum. Der Link ist direkt unter unseren „Erfolgreich Abgeschlossen“-Projekten!

Grüße

Hallo Katharina,
danke für den Hinweis. Habe den Button dann nach längerer Suche auch gefunden. Allerdings konnte ich ihn auf der offiziellen Kampagnenseite: Jetzt investieren - Africa GreenTec Crowdinvesting nicht finden.
Überlegt doch mal im Team, ob Ihr ganz oben neben „Überblick“, „Lösung“, „Unternehmen“, „Impact“ und „Beteiligungsangebot“ noch einen Button „Empower Community“ anbringt.
Dann käme in die Community noch mehr Schwung rein, der ihr durchaus gut täte.
Ansonsten finde ich es gut, dass die Series B sich im Vergleich zur Series A etwas schlanker präsentiert. d. h. schnörkellöser bzw. mehr Romanik als Barock.

3 Likes

Vielen Dank für das Feedback! Wir diskutieren das mal hier mit dem extra Button zur Community :slight_smile:

1 Like

Hallo @Simon

eine sehr wichtige und richtige Frage. Selbstverständlich verhandeln wir auch mit VCs und institutionellen Investoren. Wie Du schon selbst in deinem Beitrag eingeleitet hast, ist der Unterschied bei „institutionellem“ Geld oft das Sicherheitsbedürfnis und die hohen Anforderungen an Compliance, die in Regionen wie Mali, Niger und Tchad aktuell nicht einfach abzubilden sind.

In unserem Kernland Mali hat sich die Situation in den letzten Jahren immer wieder verschlechtert, was für uns bei Africa GreenTec immer ein Grund war weiter zu machen. Die gute Nachricht ist, in Mali gelingt uns dieses Spagat, weil wir in 2016 eine Anleihe emittiert haben und die Investoren überzeugen konnten die Konditionen an die Lage anzupassen. Die Menschen in den malischen Dörfern haben Strom und wir konnten sogar sehr spannende Partner wie Atmosfair gewinnen, die uns auch mit größeren Summen Fremdkapital zur Verfügung stellen.

Bei „equity“ also Eigenkapital- oder Mezzanin-Kapital, um das es sich bei dem Genussrecht handelt, welches wir euch zur Zeichnung zur Verfügung stellen, geht es darum an die Grundidee zu glauben, die Vision und die Mission. Die Risiken bei Eigenkapital liegen extrem stark in solchen Themen wie „Keyman-Risk“ oder eben Compliance-Risks. Also konkret laufen bei größeren Investoren solche Fragen eben auch auf das Sterbe oder Entführungsrisiko von Aida und mir als Gründer heraus. Dieses Risiko können wir leider nicht „wegdelegieren“, denn die Entscheider in den Ländern möchten auch mit den Entscheidern ihrer Partner sprechen und arbeiten. Das bekommt man oft nicht „compliant“ hergestellt, denn würde man diese Risiken professionell vermeiden wollen, müssten wir schlicht zuhause in Deutschland sitzen bleiben und uns nicht bewegen.

Das ist ein Punkt, ein anderer Punkt ist, dass sehr viel institutionelles Geld auch aus der Fossil- Waffen- oder Hedgefonds-Industrie stammt, dh. auf der anderen Seite sitzen dann Shell, Total oder RollsRoyce oder Saudi-Arabien. Hier bauen wir als Africa GreenTec zunehmend die Vorbehalte ab, weil das sehr stark von mir getrieben war hier kein Geld anzunehmen, aber wir uns bei starkem Wachstum vermutlich nicht die Investoren aussuchen können. Dh. hier versuchen wir offener zu werden.

Der dritte und vermutlich entscheidende Punkt ist, dass Africa GreenTec noch kein Unternehmen ist, dass so sehr mit Prozessen und Compliance durchdrängt ist, weil es noch sehr stark Inhabergeführt ist, auch hier werden wir in den nächsten 2-3 Jahren uns verändern, konkret werde ich meinen Einfluss stärker abgeben und mehr kompetente Führungskräfte mit an Bord holen, so wie z.B. Wolfgang Rams, der schon heute viele Bereiche verantwortet im Bereich Finanzen und Controlling. Im Controlling planen wir die Einführung von SAGE einem international anerkannten Tool. Auch für solche Schritte brauchen wir Kapital, gute Mitarbeiter -insbesondere bei diesem Risikoprofil- sind teuer. Guter Rat ist teuer.

Konkret planen wir einen dritten Vorstand und gleichzeitig eine stärkere Verlagerung der Teams nach Senegal um mehr „local content“ ins Unternehmen zu holen.

Ich hoffe ich konnte dir deine Frage beantworten.

Liebe Grüße aus dem Senegal
Torsten & Aida

8 Likes

Ich kann mich noch gut an die interessante und sehr dynamische Diskussion hier im Forum bzgl. der Annahme von Geldern der Ölmultis im Sinne von greenwashing erinnern.
Interessanterweise hat Torsten gerade in seinem Beitrag auch dazu nochmal was geschrieben.
Spannend finde ich auch, wenn auf einmal Menschen erstmalig oder seit langer Zeit etwas im Forum schreiben, wenn es um ihre explizite Fachlichkeit geht.
Das alles spricht m. E. eher für ein Stärken dieses Forums, was u. U. auch durch den von mir erwähnten Button geschehen könnte.
Freue mich, dass Ihr es im Team besprecht. Dies sollte selbstverständlich losgelöst von meiner Person und den damit verbundenen Investment erfolgen.

3 Likes

Hallo Jasper,
danke für die knappe Antwort. Schön wären noch ein paar mehr Zahlen gewesen,
zumindest so wie zum 1. Genussrecht ( Jetzt registrieren - Africa GreenTec Crowdinvesting. )
In Verbindung mit der dort genannten Vorausschau, wäre natürlich der schon oben angefragte JA 2021 interessant gewesen… .
VG Thomas

1 Like

Mich lässt eine Idee nicht los, von der ich nicht sicher bin, ob es eine Schnapsidee ist oder sie vielleicht realisiert werden sollt.
Was haltet Ihr davon, Sebastian Vettel der ja gestern auf Instagram seinen Rückzug vom Rennsport verkündet hat und diesen neben familiären Gründen auch damit begründet hat, dass er den Rennsport in der aktuellen Form für nicht mehr zeitgemäß hält, dort zu gratulieren.
Bei der Gelegenheit könntet Ihr ihn als hessisches Unternehmen auf Euch aufmerksam machen, zu einem Besuch (kann die Familie natürlich mitbringen) einladen und auf die aktuelle Kampagne hinweisen und dass sie bereits von einem Spitzensportler unterstützt wird.
Leider bin ich in den sozialen Medien überhaupt nicht bewandert, ansonsten würde ich es selber machen und weiß auch nicht, ob solch ein Beitrag bei Instagram von anderen Usern auch gesehen werden würde.
Bin gespannt, was Ihr oder andere Foristen von meiner spontanen Idee haltet.
Liebe Grüße!

1 Like