Africa GreenTec verkauft die erste #ImpactSite an Liebfeld

Nach längeren Verhandlungen konnten wir bei Africa GreenTec gestern unseren ersten Rahmenvertrag für unser, neues ganzheitliches Geschäftsmodell mit der Firma Liebfeld unterzeichnen.

Als wir 2014 angefangen haben dezentrale Energielösungen für den globalen Süden zu entwickeln wurden wir oft „ausgelacht“. Nachdem wir dann letztes Jahr bereits 20 Dörfer in Mali und Niger elektrifziert haben, lachte keine mehr, heute wollen große Konzerne bei uns einsteigen und wir gelten als einer der Pioniere im stark boomenden Markt von Mini Grids.

Unser „Betreiber“-Modell basiert auf dem Betrieb von Energieanlagen z.B. in Dörfern. Dabei finanzieren wir die Assets über Projektgesellschaften und betreiben sie über viele Jahre. Die Einnahmen aus dem Stromverkauf ermöglichen es hundert-tausenden von Menschen Zugang zu einer sauberen und bezahlbaren Stromquelle zu bekommen.

Dieses Modell haben wir jetzt weiterentwickelt und kehren spannenderweise zu der ursprünglichen Idee aus 2014 zurück, nämlich dem „Genossenschaftsmodell“. Dabei sind nicht wir bzw. unsere Projekt- oder Tochtergesellschaft der Betreiber der Anlagen, sondern die Dorfgemeinschaft selbst.

Die künftigen Kunden, in der Hauptsache die Gewerbetreibenden, gründen unter Anleitung von Africa GreenTec eine eigene Bürger-Energie-Genossenschaft. Diese finanziert dann die sog. ImpactSite. Eine ImpactSite besteht aus einem oder mehreren Solartainer, optional aus Solarpumpen, einem Cooltainer, sowie dem Stromnetz, den Smartmetern.

Bei der Finanzierung sind die Genossenschaften völlig frei, sie können einen Sponsor finden, Kredite aufnehmen, Crowdfunding machen, das Eigenkapital ihrer Diaspora einsetzen usw.

Jetzt ist es uns das erste Mal gelungen eine solche #ImpactSite konzeptionell komplett als Projekt aufzusetzen und für die Bürgergenossenschaft im Senegal einen Sponsoring-Partner zu finden. Sie wird im Senegal aufgebaut.

Damit haben wir einen sehr wichtigen Meilenstein erreicht, der uns künftig ermöglicht enorm zu skalieren, da wir regulatorisch nicht mehr gezwungen sind in einem Land eine eigene Betreibergesellschaft aufzusetzen, sondern Projekte bis auf ein einziges Dorf hinunter umsetzen können. Die Menschen können so direkt und unmittelbar, selbstbestimmt über ihre Einnahmen, Erlöse und Zukunft entscheiden. Mit Africa GreenTec als technischem Partner an ihrer Seite.

Entscheidend ist, dass damit für den extrem wachsenden Markt von CSR-Projekten die #ImpactSites nun auch Unternehmen zur Verfügung stehen werden. Nachhaltig orientierte Unternehmen können dann -gemeinsam mit Africa GreenTec- in eine solche #ImpactSite direkt investieren bzw. die Dorfentwicklung selbst begleiten.

Unser Pilotprojekt machen wir mit dem jungen Unternehmen Liebfeld, welches nachhaltige Küchen- und Haushaltsgeräte herstellt und vertreibt. Liebfeld hat sich selbst dazu verpflichtet einen Teil seines Umsatzes für nachhaltig orientierte Projekte auszugeben und wird Hauptsponsor der #ImpactSite in #Ndiob, einer Gemeinde im Zentrum Senegals, die ökologische Landwirtschaft betreibt.

Africa GreenTec plant die #ImpactSite vollständig als Generalunternehmer und übernimmt für den Sponsor die technische Abwicklung, die Schulung und das Aufsetzen der lokalen Energiegenossenschaft. Um das Projekt langfristig und nachhaltig zu gestalten, muss die Genossenschaft über den Verkauf von Strom und Kühlketten genügend Einnahmen erwirtschaften um die Opex (operationalen Kosten) aus eigener Kraft zu finanzieren.

Die finanzielle Unterstützung bezieht sich auf die Assets und die Errichtung der Anlagen. Im Gegenzug verwendet Liebfeld das Projekt für die eigene Kommunikation und unterstützt die Dorfgemeinschaft langfristig und partnerschaftlich bei einer nachhaltigen Entwicklung, ähnlich wie wir das aus Partnerstädten kennen oder auch aus der Refinanzierung von Fussballstadien.

Sie haben auch Interesse an der Umsetzung einer #ImpactSite mit ihrem Unternehmen oder ihrer Organisation? Sprechen Sie uns an unter [email protected]

Du möchtest in Africa GreenTec investieren? Schau vorbei #SeiDabei bei unserem großen Crowdinvesting: https://africagreentec.investments/

9 Likes

Was ein Meilenstein auf dem Weg das ImpactSite Konzept in hunderte Dörfer zu bringen und die Dorfgemeinschaften wirklich zu Empowern. Aus meiner Sicht ist der ganzheitliche Ansatz, in Kombination mit dem Ownership der Dorfgemeinschaft, genau der richtige Weg um Chancen zu ermöglichen, die einen echten Unterschied machen. :muscle:

6 Likes

Auch von meiner Seite herzlichen Glückwunsch. Sollte diese Nachricht nicht auch auf der Crowdfundingseite unter Neuigkeiten eingestellt werden, um noch mehr Invesstoren zu begeistern.

3 Likes

Wow. Das ist genau die richtige Richtung. Richtig was positiv voranbringen statt CSR Broschüren. Klasse! Das ist doch mal ein Pitch an Unternehmen.

2 Likes